Angebot & Setting

Ihre Themen

Empfindungen bei und Erleben von Sexualität | Körperliche Vorgänge und sexuelle Entwicklungen mit und ohne organischer Ursache | Sexualerziehung und Missbrauchsprävention | Erleben und Verhalten innerhalb der Partnerschaft | Untreue | Eifersucht | Körperbild und Identität | Sex- und Substanzsucht | Zwang | Depression | Angst | Erschöpfung | Psychosomatik | Schizophrenie | Psychose | Trauma | Krise | Lebensentscheidungen

„Der Mensch ist die Medizin des Menschen.“

(Afrikanisches Sprichwort)

Mein Angebot

Sexuelle Bildung und Aufklärung

Erwachsene, Eltern, Paare: Nicht jeder erwachsene Mensch hat sich in seinem Leben mit dem Thema „Sexualität und Geschlecht“ auseinandergesetzt oder auseinandersetzen können. Es ist aber jederzeit möglich damit anzufangen, alles über seinen eigenen Körper zu lernen und Sexualität für sich zu entdecken. Ich begleite Sie gerne dabei.

Kinder und Jugendliche: Sexualunterricht für Kinder und Jugendliche ist ein Thema, das nicht jedem liegt. Häufig wird in der Schule nicht näher auf verschiedene Fragen junger Menschen eingegangen. Dies schürt Unsicherheit und führt zu einer Aufrechterhaltung und Verbreitung von Mythen, die das restliche Sexualleben und Körperempfinden negativ beeinflussen können. Dabei ist diese Neugier sehr gesund! In einem vertrauenswürdigen Klima möchte ich dafür Sorge tragen, dass junge Menschen richtig aufgeklärt werden, ihren Körper und die Kommunikation darüber kennenlernen und nicht negativ besetzen. Wissen schützt vor Missbrauch! Sexualität ist ein großer Bestandteil unseres Lebens und wird durch viele Kanäle und auch durch Unwissenheit früherer Generationen immer noch stark geprägt. Junge Menschen sollen in Einzelsettings oder Workshops hinterfragen, kritisch sein, sich frei fühlen zu sprechen und dabei den verantwortungsvollen Umgang mit ihrer Sexualität und ihrem Körper erlernen und festigen.

Menschen mit besonderen Bedürfnissen: Je nach individuellem Bedürfnis ist es wichtig, den verantwortungsvollen Umgang mit Sexualität und dem eigenen Körper auf einer auf die Person zugeschnittenen Ebene und verständlichen Sprache zu erlernen. Die Grenzen anderer Personen zu berücksichtigen, ist genauso wichtig, wie die eigenen Grenzen zu erkennen und zu respektieren. Diese Informationen sind nicht nur für ein Empowerment wichtig, sondern auch, um sich selbst und andere zu schützen.

Sexualberatung, Paarberatung

Gesunde Sexualität und ein gesunder Zugang zu unserem Körper tragen einen wesentlichen Teil zu unserem psychischen und körperlichen Wohlbefinden bei.

Gerne stelle ich mich mit IhneProbleme in der Beziehung, die beispielsweise durch Untreue, Konflikte, Eifersucht oder (un-)gewollte Schwangerschaft ausgelöst werden, können gut in einem Einzel- oder Paarsetting bearbeitet werden. 

Bei Themen rund um Sexualität und Körper (z.B. Orgasmusstörungen, Vaginismus, Erektionsprobleme, Ängste in Bezug auf Geschlechtsverkehr oder auf gynäkologische/urologische Untersuchungen, Lustlosigkeit oder gesteigerte Lust, sexueller Missbrauch, Störungen der sexuellen Identität usw.) kann ich Sie sehr gerne in einem vertrauensvollen Ambiente begleiten, um zu einer Verbesserung Ihrer Lebensqualität beizutragen und auch Ihre Fragen rund um das leider noch sehr tabuisierte Thema ehrlich zu beantworten. Unabhängig von Alter und ist es die Chance, sich dabei selbst besser kennenzulernen.

Einsatz von VR Coach® smart system (virtuelle Szenarien bei speziellen Phobien und Ängsten)

Virtuelle Szenarien, die mithilfe einer speziellen Brille erlebt werden, sind ein Meilenstein in der Behandlung von spezifischen Ängsten. Wenn geliebte Berge nicht mehr erklommen, Almstraßen nicht mehr befahren oder Sessellifte nicht mehr benutzt werden können, kann VR Coach smart system Abhilfe verschaffen: Nach Abklärung der Angstsituation und dem Erlernen von spannungslösenden Methoden, wird nach gemeinsamer Absprache das VR Szenario betreten. Während der Konfrontation bin ich die ganze Zeit bei meinen KlientInnen und gehe mit ihnen die angstauslösende Situation durch. Wir lernen, dass die Situation nicht bedrohlich ist, denn für unser Gehirn macht es kaum einen Unterschied, ob der Angstauslöser virtuell oder real ist.

Klientenerfahrungen

„Aufgrund meiner Höhenangst waren Fahrten mit dem Sessellift oder Bergtouren mit Kletterpartien lange Zeit mit sehr großem Stress und im Vorfeld bereits mit Unwohlsein verbunden. VR und die einfühlsame Begleitung von K.O. haben mir sehr bei der Bewältigung dieser Ängste geholfen und mir ermöglicht, wieder stressfrei solche Aktionen durchzuführen.“ (weiblich, 33 J.)

„Situationen sind sehr real, unterschiedliche Stufen hilfreich, um Ausprägung der Angst zu erkennen. Interventionen wie Erklärungen, Atemtechnik, Schubsen haben schnell für Beruhigung gesorgt. Gespräch davor und danach war hilfreich, um Angst einordnen und verarbeiten zu können.“ (weiblich, 38 J.)

Wissensvermittlung über Störungsbilder (Psychoedukation)

Manchmal kann man psychische Phänomene, die einen belasten, nicht gut einordnen, manchmal ist man verunsichert darüber, was einem da passiert oder welche körperlichen und psychischen Auswirkungen Ereignisse haben können. Hier kommt die Psychoedukation ins Spiel, mit deren Hilfe es möglich wird, unterschiedliche Zusammenhänge der Erkrankung herzustellen, damit das Verständnis darüber zu verbessern und so auch zu einer Krankheitsbewältigung beizutragen. Das Wissen darüber, wie bestimmte Erkrankungen zustande kommen und was man aktiv dagegen tun kann

Klinisch-psychologische Behandlung, Ressourcenaufbau und Vermittlung gesundheitsfördernder Strategien

Mein Angebot bezieht sich auf Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Familien und Paare und umfasst die Vermittlung Selbstwertfördernder Strategien, den Aufbau von Stärken und Selbsthilfetools, Entspannungsmethoden (nach Jacobson, Autogenes Training, spezielle Verfahren), Übungen für Zuhause und in der Praxis – aber vor allem eine gemeinsame Zielerarbeitung auf Augenhöhe. Suchtberatung, Behandlung von Menschen mit Depressionen, Bipolaren Störungen, Ängsten, Zwängen und Tics, Menschen mit Persönlichkeitsanteilen, die Leid verursachen, Menschen mit Psychose-Erfahrungen, Schizophrenie, Trauma oder Burn-Out liegen in meinem Fachbereich.

Entspannungsverfahren

Die gemütlich eingerichtete Praxis und eine individuelle Anpassung des Raumes (mit oder ohne Musik, Klang) sorgen für ein sicheres Ankommen in einer entspannten Atmosphäre, in der meine KlientInnen sein dürfen, ohne etwas zu müssen. Mit Elementen aus der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson ® und dem Autogenen Training, der Macht von Geschichten und der Imagination, kann absolute Entspannung und Angstminderung erreicht werden, Depressionserscheinungen gelindert, sowie ein energiegeladener, erholter Zustand als Ausgangsbasis für neue Aufgaben erreicht werden.

Supervisionen, Familiensettings, Workshops

Diagnostik, Befunde

Settings

Hier finden sie Informationen über die Rahmenmöglichkeiten der Settings und die Höhe meines Honorars. Es ist eine Investition in Ihre Lebensqualität.

Die Settings können als Einzel-, Paar- oder Familiensettings vereinbart werden, wobei sich eine Einheit auf 50 Minuten beläuft und mit 80 Euro für Einzelpersonen, mit 120 Euro für Paare und mit 150 Euro ab 3 Personen berechnet wird. Der Einsatz von Virtual Reality Coach Szenarien für die Konfrontation mit Ängsten wird mit 125 Euro pro 70 Minuten berechnet.

Die Begleichung des Honorars für meine klinisch-psychologischen Leistungen kann bar oder per Überweisung erfolgen. Eine Gegenverrechnung mit der ÖGK ist nicht möglich, wohl aber kann meine Honorarnote bei Bestehen einer adäquaten Privatversicherung oder Versicherungen mit anderen Rahmenbedingungen (z.B. BVA) eingereicht werden; ansonsten ist es möglich die Rechnungen über die Steuererklärung abzuschreiben.
Der Dachverband der PsychologInnen arbeitet daran, dass Psychologische Leistungen über die Krankenkasse verrechnet werden können. Gegenwärtig ist dies leider für Psychotherapeutische Settings der Fall.